225669680

Die Internet-Leitung über das abgeschirmte Fernsehkabel („Koaxialkabel”) ist deutlich weniger störanfällig als herkömmliche Kupferleitungen. Es unterstützt Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde – im Vergleich zu V-DSL über Kupferkabel. Hier gibt es maximal 250 Megabit pro Sekunde. Das genutzte Übertragungsprotokoll DOCSIS im Koaxialbereich verträgt sich hervorragend mit leistungsstarkem Glasfaser-Backbones. Die verfügbare Bandbreite ist bei COAX-Verbindungen von der Entfernung zum nächstgelegenen „Verteilerkasten” nahezu unabhängig.